Mittel gegen Haarausfall

Der Haarausfall bringt die moralischen und physischen Leiden nicht nur den Frauen, sondern auch den Männern. Alopezie wird gerade bei den Vertretern des starken Geschlechts aggressiver gezeigt und in 90 % der Fälle trägt sie androgenetischen Charakter. Androgenetische Alopezie ist eine Erkrankung, die mit dem Ausfall des Haares, dem herbeigerufenen Überfluss der sexuellen Männerhormone charakterisiert wird. Solche Art des Haarausfalles bringt zur Verdünnung und der bedeutenden Verkleinerung der Zahl des Haares in der frontalen und parietalen Kopfhaut. Die Behandlung dieser Erkrankung hat die Besonderheiten und man soll so schnell wie möglich die Behandlung beginnen. Zum Glück kann heute die moderne Medizin ein wirksameres Mittel gegen Haarausfall bieten.

  • Propecia Generika (Finasterid) kaufen

    Propecia Generika (Finasterid) kaufen

Ursachen und Mechanismus der Entwicklung der androgenetischen Alopezie bei Männern

Androgenetische Alopezie hat viele Ursachen:

  • Erhöhte Empfindlichkeit der Haarfollikel auf das Hormon Dihydrotestosteron;
  • Erhöhter Spiegel von Dihydrotestosteron im Blut;
  • Erhöhte spezifische Aktivität des besonderen Ferments 5-alpha-Reduktase, der fähig ist, das Testosteron in Dihydrotestosteron zu transformieren.

Zu den obenangeführten Gründen können auch verschiedene innere und äußerlichen Faktoren bringen:

  • Erblichkeit;
  • Chronischen und Infektionskrankheiten;
  • Krankheiten des Urogenitalsystems;
  • Krankheiten des Verdauungssystems;
  • Aufnahme der pharmakologischen Präparate;
  • Stress;
  • Schlechte Ernährung;
  • Schlechte Gewohnheiten, u.a.

Meistens wird der Beginn der androgenen Alopezie von einigen Faktoren provoziert.

Auf der Oberfläche der Haarfollikel gibt es die besonderen Rezeptoren, die gegen die Einwirkung der sexuellen Hormone empfindlich sind. Die Einwirkung von Östrogen auf diesen besonderen Bereichen der Follikel der Kopfhaut bringt zur Stimulierung des Haarwuchses. Einfluss von DHT auf diese Rezeptoren führt zu einer Hemmung der verschiedenen Phasen des Haarwuchses und Haarausfall. Unter seiner Einwirkung werden die Follikel aufgebraucht und beginnen dünnes Haar zu produzieren. Bei einem langwierigen Einfluss von DHT werden die Wurzeln des Haares ganz verkümmert und ihr Wachstum stoppt vollständig.

Für androgenetischen Alopezie bei Männern ist Beginn von Haarausfall am Rand der Stirn charakteristisch. Weiter bekommt der Rand des haarigen Teiles des Kopfes die Umrisse des Buchstabens "M" und die oberen "Winkel" dieses Buchstabens beginnen allmählich, die Scheitelgegend zu erreichen. Der Nacken bekommt eine Glanze der letzte, und gerade sein unterer Teil ist bei der Einwirkung von DHT am meisten standfest (falls notwendig, kann man vom Nacken das Haar für die nachfolgende Implantation nehmen).

Haarausfall  Symptome

Eine Hauptklage von Patienten mit dieser Form von Alopezie ist Haarausfall. Der Mann bemerkt, dass die Haare dünner werden, stumpf und langsam wachsen, dann erscheinen auf dem Kopf eine kahle Stelle.

Man kann Androgenetische Alopezie bei Männern in fünf Stufen unterteilen:

  1. Auf dem frontotemporalen Teil des Kopfes am Rand des Haarwachstums erscheinen  kleinen kahlen Stellen;
  2. Die Geheimratsecke machen eine Dreiecksform und werden in der Richtung nach dem Scheitel auf 2 cm vertieft;
  3. Die frontotemporale Geheimratsecken werden tiefer und leer, Haarausfall beginnt auf dem Scheitel;
  4. Auf dem Kopf klären sich drei deutliche Zonen des Haarausfalles, zwei von ihnen sind in der frontotemporale Zone, und dritte berührt den Scheitel;  
  5. Die Grenzen zwischen drei Glatzen werden weniger deutlich und es ähnelt das Hufeisen;


Für die Behandlung der androgenetischen Alopezie werden die spezifischen und unspezifischen Methoden der Therapie verwendet.

Mittel gegen Haarausfall: spezifische Behandlung

Die spezifische Behandlung ist auf die Unterdrückung der Aktivität von Androgene gerichtet. Es hilft, Haarausfall stoppen. Dazu wird dem Patienten eine Behandlung mit verschiedenen Antiandrogenen Präparate verordnet.  Mittel gegen Haarausfall sind fähig, gerade die Haarfollikel beeinflussen und die Phase ihres Wachstums verlängern.

Auch kann der Patient Medikamente verwenden, die die Aktivität von 5-alpha-Reduktase beeinflussen. Die Hemmstoffe dieses Ferments, das das Testosteron und Dihydrotestosteron umwandelt, leisten keinen negativen Einfluss auf die Potenz, Spermatogenese und die Einteilung der Muskelmasse.

Für die Unterdrückung der Aktivität der Androgenen können 5-alpha-Reduktase-Inhibitoren verwendet werden (zB. Finasterid - Markennamen Propecia).

Propecia - ein modernes Präparat gegen Haarausfall, das vor langer Zeit an den westlichen und nationalen Märkten seit nicht so langem erschienen ist, aber hat schon viele positive Bewertungen bekommen. Propecia stimuliert das Wachstum und normalisiert die Lebenstätigkeit der Haarfollikel. Unter dem Einfluss des Präparats verbessern sich die Tauschprozesse innerhalb der Haarzwiebel. Es geschieht die volle oder teilweise Wiederherstellung der Haarzellen, deren Aktivität von der Strömung der entarteten Prozesse geändert war.

Auch kann Finasterid nicht nur metabolische Prozesse innerhalb der degenerierten Zellen normalisieren.
Die es geleistete Wirkung auf der Männerorganismus ist ein Stimulans für die Entwicklung von neuen Haarfollikeln.

Die statistischen Forschungen haben festgestellt, dass die Finasterid Tabletten daneben 80 % allen befragten Männer geholfen haben. Für heute ist Propecia eines der wirksamsten Mittel gegen Haarausfall.

Die Ärzte empfehlen nicht, für die Behandlung der androgenetischen Alopezie bei den Männern die synthetischen Östrogene zu verwenden, die fähig sind, anti-androgenen Effekt zu leisten. Diese Präparate sind fähig, die schweren Nebenwirkungen auf den Organismus verursachen, die zu einer Verschlechterung von Diabetes, Venenentzündung, Bluthochdruck und Krebs bringen. Stattdessen als Teil einer unspezifischen Behandlung werden Phytoöstrogene verwendet, die keine systemische Wirkung haben und wirken positiv auf den Haarzustand.

Die spezifische Behandlung der androgenetischen Alopezie gibt die Ergebnisse durch eine bestimmte Periode der Zeit, und deshalb wird den Patienten parallel empfohlen, unspezifische Behandlung von Alopezie zu verwenden, die kann wesentlich das Aussehen des Haares zu verbessern. Solche komplexe Behandlung kann nicht nur Haarausfall zu stoppen, sondern hat auch einen positiven Einfluss auf die Stimmung des Patienten.

Unspezifische Behandlung

Für die unspezifische Behandlung der Haarfollikel werden verschiedene physiotherapeutische Methoden verwendet: Elektrostimulierung, Massage, Elektrophorese mit bioaktiven Substanzen, Akupunktur und so weiter.

Die Ärzte empfehlen den Patienten mit androgenetischer Alopezie die Multivitaminen, Mineralien, Biotin, Vitamin A, B6 und E. Für die Korrektur der Nahrungsration soll man Kaffee, Alkohol, fettigen, salzigen, würzigen und Mehlspeisen auszuschließen. Die Patienten sollen täglich mehr Obst und Gemüse essen.
Für unspezifische Behandlung der androgenetischen Alopezie kann man und verschiedene externe Mittel verwenden (Rezepte der Volksmedizin). Für die Haarwäsche muss man die nicht aggressiven Shampoos verwenden.

Mittel gegen Haarausfall: Chirurgie

Es ist unmöglich die Haardichte in fortgeschrittenen Krankheitsstadien wiederherstellen, da vollständig verkümmerte Follikel nicht mehr Haare produzieren kann. Für solche Fälle können die Ärzte dem Mann die chirurgischen Methodiken anbieten: Transplantation von Haarfollikeln aus dem Hinterkopfbereich und anderen Teilen des Körpers durch STRIP und FUE.

Diese chirurgischen Verfahren zur Behandlung von androgener Alopezie können in spezialisierten Kliniken durchgeführt werden.

Androgenetische Alopezie bei den Männern kann in verschiedenen Altersstufen manifestieren. Nach den Statistiken, bemerken daneben 16 % der Patienten den Haarausfall im Alter von 18 bis zu 29 Jahren. Und bei den Männern über 40 Jahre wird es in 50% der Fälle auftreten. Die moderne Medizin bietet verschiedene Mittel gegen Haarausfall. Die Behandlung dieser Erkrankung soll so früh wie möglich anfangen, da später die Follikel des Haares vollständig atrophieren werden. Atrophische Alopezie wird behandelt. Und die äußerliche Gestalt möglich nur mit Hilfe der chirurgischen Operationen wieder herzustellen.