Zink und Potenz steigern

Zink zur Steigerung der Erektion

Zink (in der Chemie als Zn bezeichnet) – ist ein von Mengenelementen, das die normale Funktionieren des gesamten Organismus unterstützt. Die alten Ägypter verwendeten Zink für die Herstellung der Wundheilungssalben, und in der modernen Medizin, ist dieses Element verdientermaßen als das Elixier der Jugend genannt.

Rolle des Zinks im männlichen Körper

Die höchste Konzentration von Zink bei Männern wird in den urogenitalen Organen (Hoden, Prostata) und biologischen Flüssigkeiten, wie Samen beobachtet. Außerdem befindet sich das Element in den Blutzellen - Leukozyten und Erythrozyten. In der Pubertät ist Zink für die normale Entwicklung von Jungen wesentlich, weil er für die Produktion von Testosteron verantwortlich ist.
 
Zink ist verantwortlich für das Wohlergehen und die normalen Funktionieren aller Organe und dessen Mangel im Körper kann die nächsten Störungen verursachen:

  • geschwächtes Immunsystem
  • Durchblutungsstörungen, was wiederum verschlechtert die Erektion
  • Dermatitis und allergische Reaktionen
  • verlängerte Heilung der Hautläsionen
  • Haarausfall

Zinkmangel kann mit übermäßiger körperlicher Anstrengung oder der Verwendung von Diuretika und kohlenstoffhaltigen Produkten in Verbindung gebracht werden.
 
Bei Zinkmangel kann nicht nur Erektion geschwächt sein. Achten Sie auf Ihre Gesundheit und Ernährung, wenn Sie eine der folgenden Warnzeichen haben:

  • brüchige Nägel
  • Gedächtnisstörungen, Verwirrtheit, mangelnde Konzentration und Aufmerksamkeit
  • Schlaffheit
  • Sehenslinderung
  • Verlangsamung des Wachstums und der Entwicklung bei Kindern
  • blasse Haut

Der Mangel dieses Makro-Elements kann mit regelmäßigem Sporttraining in Verbindung gebracht werden, während die das Zink schnell aus dem Körper mit Schweiß ausgeschieden wird. Neben den Athleten in der Risikogruppe sind Vegetarier, weil die größte Konzentration von Zink in tierischen Produkten enthalten ist. Zur Vorbeugung von Impotenz müssen Männer, die älter als 50 Jahre sind, sorgfältig das Niveau von Zink kontrollieren.

Zink ist verantwortlich für die Absorption von vielen Vitaminen, einschließlich A und E, sowie es ist ein natürlicher Immunmodulator, so ist es wichtig, im Herbst und im Frühling sich zu erinnern, wenn der Körper geschwächt ist.

Indikatoren, und zusammen mit ihnen der Tagessatz von Zink können reduziert werden, wenn ein Mann eine chronische Nierenerkrankung und Lebertumoren hat, sowie nach den Verbrennungen oder dem Infarkt. Die Erhöhung des Niveaus von Zink ist bei Patienten mit Anämie, Arteriosklerose, Bluthochdruck, Leukämie oder nach starkem Stress beobachtet.

Zink hilft die Organe der Atemwege gegen Viruserkrankungen zu schützen. Laut Statistik reduziert die tägliche Einnahme von dieser Komponente während 1 Jahr um 50% die Wahrscheinlichkeit einer Lungenentzündung.

Impotenz ist oft mit reduzierten Testosteronspiegeln verbunden, was wiederum das Ergebnis von Müdigkeit, Übergewicht, oder emotionaler Instabilität sein kann. In diesem Fall kommen zur Rettung die Zink-enthaltenden Nahrungsmittel oder Vitamine. Zink normalisiert den Stoffwechsel, organisiert die Arbeit des männlichen Fortpflanzungssystems, verstärkt Erektion und hilft, chronische Müdigkeit loszuwerden.

Wie die Zinkmangel zu beheben und Erektion zu verstärken?

Um der Verarmung des Körpers zu verhindern und Reserven an Makroelementen zu halten darin, muss die tägliche Ernährung eines Mannes ausgewogen und nahrhaft sein. Die Verwendung von Produkten mit hohem Zinkgehalt erhöht die Potenz und verbessert die Erektion. Es wird empfohlen, Kalbsleber, Austern, Nüsse, Sesam, Mohn, Kürbiskerne, Reiskleie zu essen. Hauptmahlzeit sollte Fleisch und Meeresfrüchte enthalten.

Unter Beeren sind zinkreichen Johannisbeeren, Himbeeren und Heidelbeeren, und Früchte - Zitrusfrüchte, Äpfel, Feigen.

Unter Getränke erhöht die Zinkkonzentration der grüne Tee.  

Zink zu akkumulieren, sexuelle Lust zu steigern und Erektion zu verbessern können „pflanzlichen Aphrodisiaka“, wie Petersilie, junger Knoblauch, Meerrettich und Sellerie helfen.

Die tägliche Rate von Zink in dem Körper eines Menschen im Alter von 14 bis 50 Jahren beträgt 11-15 mg.
 
Wenn ein Mann nicht in der Lage ist, mit Hilfe von bestimmter Ernährung Zinkgehalt zu füllen, können Ergänzungen und Spezialanfertigungen helfen.
 
Für die Verhinderung der erektilen Dysfunktion und Steigerung der Erektion muss man die Produkte, die nicht nur Zink, aber auch andere Makroelemente enthalten, verbrauchen. Es ist wichtig solche Besonderheiten zu berücksichtigen:

  • Milchprodukte verlangsamen die Aufnahme von Zink durch den Körper, und Nüsse und Hülsenfrüchte, im Gegenteil dazu beitragen.
  • Gemüse enthält Zink in kleinen Dosen, aber dies bedeutet nicht, dass sie von der Ernährung ausgeschlossen werden können.
  • Zu hohe Verwendung von Zink (über 150 mg / Tag) ist gesundheitsschädlich.
  • Koffein, Alkohol, zu süße oder salzige Lebensmittel beschleunigen die Ausscheidung von Zink aus dem Organismus.

Kürbiskerne 150 g oder Rinderleber 125 g sind in der Lage den Tagesbedarf des Zinks zu füllen.

Arzneimittelinformationen