Impotenz bei jungen Männern

Impotenz bei jungen Männern – das Problem, über das viele schweigen…

Es ist kein Geheimnis, dass die Mannheit eine der wichtigsten Werte im Leben des Mannes ist, und kann wie vom Gegenstand seines Stolzes, als auch ein Grund der großen Unruhe und sogar der Leiden sein. Leider tritt erektile Dysfunktion oft bei jungen und vollkommen gesunde Menschen. Die frühe Impotenz ist eine echte Geißel des modernen Mannes.

Ja, Impotenz ist sogar im Älter von zwanzig Jähren real. Und es ist kein Mythos. Doch kann man auf dieses Problem in einem beliebigen Alter zusammenstoßen. Ein Beweis dafür sind die folgenden Tatsachen. Zum Beispiel, für das letzte Jahrzehnt ist die Gesamtmenge der Männer, die auf die Impotenz leiden, auf 7 % gewachsen. Darüber hinaus, wenn noch vor einigen Jahren, die Erektionsstörungen bei den Vertretern des starken Geschlechts bis zu vierzig Jahren beobachtet wurde, so jetzt ist die Impotenz sehr "verjüngt".

Dabei braucht man zu bemerken, dass nicht jeder Mann mit erektiler Dysfunktion sofort professionelle Hilfe sucht. Es kann man auch verstehen – niemand will die eigene Kraftlosigkeit anerkennen, und zwar so deuten viele die Erektionsstörungen. Und doch wenn rechtzeitig den Grund der Erkrankung an den Tag zu bringen, so wird auch die Behandlung schneller und viel erfolgreicher helfen.

Impotenz Ursachen bei jungen Männern

Die Mehrheit der Sexologen bemerken, dass die Abwesenheit der sexuellen Sucht nicht nur mit irgendwelchen Krankheiten verbunden sein kann. Mehr als in 40% der Fälle sind Erektionsstörungen mit ganz anderen Gründen verbunden.

Impotenz bei den jungen Männern kann bei einer Menge der Gründe entstehen. Es kann mit den medizinischen Problemen oder der ungesunden Lebensweise verbunden sein. Das Problem kann ständig oder spontan sein.

Impotenz hat in der Regel zwei Hauptgründe - physische und psychische. Zur physischen Impotenz kann man die Verstöße in der Arbeit des Männerorganismus bringen. Zum Beispiel, Diabetes, schlechte Durchblutung, die zur Senkung der Erregung führt: die Verdichtung der Aorta, Bluthochdruck, Herzkrankheiten. Auch ist die physische Impotenz mit den Erkrankungen des Nervensystems oder dem niedrigen Niveau des Testosterons oft verbunden. Die psychische Impotenz ist hauptsächlich von den Stressen bedingt, die die Erektion verletzen. Es kann auch von der Angst, Unzufriedenheit mit dem Leben und sich selbst verursacht sein.

Zum Beispiel, Impotenz im Älter von zwanzig Jähren zeugt von der ungesunden Lebensweise. Viele moderne Burschen sind überzeugt, dass es "dort" alles gut ist und es wird so lang dauern, bis er jung ist. Aber leider macht das Leben die "Überraschungen".

Eine ungesunde Ernährung von Fast Food und Fertiggerichte, Chips und Lebensmittelchemie bringen nachher zu den Problemen im sexuellen Leben.

Die jungen Burschen betreiben selten Sport, schlafen schlecht, und natürlich missbrauchen den Alkohol und Zigaretten - es beeinflusst die Potenz auch. Nikotin verursacht eine Verengung der Arterien, was den Blutfluss zum Penis verhindert. Schließlich kann es erektile Dysfunktion verursachen. Rauchen erhöht auch das Gesamtrisiko des Schadens für die Gesundheit.

Der Stress kann die starke Einwirkung auf den Organismus leisten. Sogar kann bei den jungen Männern der Stress der sexuellen Gesundheit schaden und, mit der Impotenz verbunden sein. Einige lebenswichtige Probleme, die den Stress für die jungen Männer herbeirufen können: Karriere, Kredite, Gruppendruck, Sturm in der Familie, die Finanzschwierigkeiten.

Hormonelle Probleme. Einige junge Leute können ungewöhnliche Hormonspiegel haben, die ihre sexuelle Gesundheit beeinträchtigen können. Nach einer Studie von der Harvard School of Public Health reduziert Soja die Spermienzahl und Testosteronspiegel. Einige Männer, die regelmäßig Milch aus Soja trinken, haben festgestellt, dass das Niveau von Testosteron je nach dem Gebrauch der Sojalebensmittel abnimmt. Soja-Produkte enthalten Östrogen (weibliches Hormon).

Radfahren. Die traditionelle Fahrradsattel "mit einem schmalen Rücken und eine spitze Nase, spielen die große Rolle bei der sexuellen Impotenz", sagt New York Times. Impotenz kann wegen des Drucks auf die Adern und Nerven im Perineum entstehen, die letztlich den Blutfluss zum Penis verringern. Das Radfahren kann zur Verletzung der Leiste bringen, die "das kleine Kalzinieren der Massen  im Hodensack" schafft. Je mehr ein Mann radfährt, desto höher ist das Risiko von Impotenz. Dr. Irwin Goldstein, der Urologe aus Boston, sagte der New York Times: "Es gibt nur zwei Arten von männlichen Radfahrer - Diejenigen, die bereits schwach sind, und diejenigen, die ohnmächtig werden".

Diabetes. Diabetes kann Nerven und Arterien schädigen.  Es wird die Fähigkeit des Blutes zum Penis durchzudringen beeinflussen.

Geringe Libido. Geringe Libido kann zu Erektionsstörungen bringen. Es gibt viele Gründe für die niedrige sexuelle Sucht. Es kann mit der sexuellen Gewalt in der Kindheit, der Abwesenheit der Energie, der Übermüdung verbunden sein.

Alkohol und Drogen. Die hohen Dosen von Alkohol und Drogen kann zur Senkung der sexuellen Aktivität bringen. Die Vermischung von Drogen und Alkohol ist gefährlich und kann auch das Risiko von Impotenz erhöhen.

Pornographie als Ursache von Impotenz bei jungen Männern

Schon von vielen Gelehrten aus verschiedenen Ländern war es über die Wechselbeziehung der regelmäßigen und übermäßigen Durchsicht von Porno und der Impotenz bewiesen. Die Tendenz macht sehr hellhörig und erschrickt. Zum Beispiel fanden italienische Wissenschaftler, dass die Ursachen der erektilen Dysfunktion in der täglichen Durchsicht des Pornos dahinterstecken.

Einige Männer fanden eine starke Abhängigkeit von Pornografie. In diesem Fall verwandelt sie sich in die besondere Droge. Die Forschung der vorliegenden Thematik hat an den Tag gebracht, dass daneben 70 % der jungen Männer, die mit Beschwerden über schlechte Erektion zum Arzt gehen, ständig Porno sehen.

In fortgeschrittenen Fällen wird das Problem sehr ernst, bis dahin, dass den Mann der sexuelle Kontakt mit der realen Frau nicht interessiert. Die beliebige Versuche des Geschlechtsakts endet vom vollen Misserfolg, und die Impotenz überfließt in die chronische Form.

Symptome von Impotenz

Welche Impotenz Symptome sollen den Mann zwingen, über sein Leben nachzudenken?

  1. Wenn Sie die sexuelle Sucht ganz nicht fühlen.
  2. Wenn wenn Sie keine Erektion, sogar bei der Stimulierung erreichen.
  3. Wenn Sie keine Ejakulation haben.
  4. Wenn Sie den Orgasmus beim Geschlechtsverkehr nicht erproben.

Wenn Sie oder Ihr Partner irgendwelche Erektionsstörungen in solchem jungen Alter erproben, ist es besser zum Arzt zu gehen. Man muss der Hilfe in den Volksmitteln nicht suchen. Genieren Sie sich nicht, an die erfahrene Fachkraft zu behandeln, die den Grund solcher Erscheinung zuerst aufklären wird, und später wird die richtige Behandlung ernennen.